Bewusstesein (Teil B)

24 Sep

Gefühlskunde: Freiheit (?)

Bei Gelegenheit überlegt der Mensch doch hin und wieder was für ihn gut oder schlecht ist. Was ist erstrebenswert, was sollte man vermeiden.

Eines der Gefühle die  für die meisten auf jeden Fall zu vermeiden gelten, ist es, die Freiheit zu verlieren.

An der Stelle kurz die Überlegung, was überhaupt Freiheit ist. Für jeden wohl was anderes. Oftmals wohl vor allem etwas, wie bei so vielen guten Sachen, bei dem man erst bemerkt was es einem bedeutet wenn es verloren geht. Meine deutschlehrerein sagte einmal: Die Freiheit des einzelnen geht so weit, bis er die Freiheit eines anderen einschränkt. Tiefgründig klingende Worte…

Doch was, wenn sie einmal fort ist? Was geschieht mit dem Mensch, der seiner Freiheit beraubt wird? Ich rede hier nicht von kurzfristigen Einschränkungen. Aber man sollte sich auch nicht der Illusion hingeben, das das Gefühl von Eingesperrt-Sein ausschließlich im Gefängnis entsteht.

Was geschieht, wenn man lernt in der großen weiten Welt, wie es wohl im Knast wohl so sein muss. Wenn man miterlebt, das berühmte Gefühl, mit dem Zweifelhaften Ruf: „Ich bin draußen! Was mach ich mit mir?“

Was, wenn dieser Zustand zu einem Zeitpunkt eintritt, wenn man wehrlos ist, oder sich gänzlich wehrlos vorkommt? (wie hieß das Phänomen nochmal, wenn die Einbildung zur Realität wird? Ach ja… Das Thomas Theorem… “If men define situations as real, they are real in their consequences.” [W. I. Thomas, Dorothy Swaine Thomas: The Child in America: Behavior Problems and Programs. Knopf 1928: 572]

Der Mensch wird wohl wegen so einem Zeitabschnitt manchmal sehr unausstehlich. Stets auf der Lauer, wenn es um die Freiheit geht. Stets zum Angriff bereit, wenn es darum geht die eigenen rechte zu verteidigen. Angriffslustig, schwer zu bändigen. Seltsam. Wo es eigentlich nix als sein sehnlichster Wunsch sein sollte, Nähe und Ruhe, Vertrauen zu empfinden. Sich nicht hetzten zu lassen, sich nicht gehetzt zu fühlen. Wie tief wohl diese Gefühle gehen?

About these ads

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

%d Bloggern gefällt das: